Andreas Hoffmann

Ein Thüringer aus der Fürstenstadt Rudolstadt schreibt Geschichte(n).

Beurteilungen auf Deutsch

Rezension zum Kinderbuch: „Das Geheimnis des schwarzen Teiches“

Böhmischer Wassermann auf Deutsch

Anfang November besuchte der deutsche Schriftsteller Andreas Hoffmann Trautenau (Trutnov), um Schülern und Studenten sein Buch „Geheimnis des schwarzen Teiches“ vorzustellen. Hauptfigur des Buches ist ein böhmischer Wassermann, der einem Freundeskreis böhmische Bräuche und Feste vorstellt, einige sogar ganz speziell aus der Trautenauer Region.

Die Buchlesung fand in der Handelsakademie, der Comenius-Grundschule und dem Gymnasium in Arnau (Hostinné) statt. Die Schüler hatten so die Möglichkeit, sich nicht nur mit einem Deutsch-Muttersprachler zu treffen, sondern auch mit einem Schriftsteller und Menschen, dessen familiäre Wurzeln in unserer Region liegen.

Ergänzt wurde das Programm durch eine öffentliche Lesung, auf der der Autor auch seine Bücher für Erwachsene vorstellte. Andreas Hoffmann versucht, mit seinen Büchern eine Brücke zwischen der deutschen und tschechischen Kultur zu schlagen. Diese Treffen zeigen das Interesse an Deutsch und unserer Region auf beiden Seiten. Alle Bücher von Andreas Hoffmann können in der Bibliothek des Begegnungszentrums ausgeliehen werden.

Štěpánka Šichová, „LandesECHO“ Tschechien, Dezember 2019 - Zeitungsartikel lesen

Rezension zum Kinderbuch: „Das Geheimnis des schwarzen Teiches“

Sehr abwechslungsreiche Sagengeschichte für Kinder

Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht gehalten. Der böhmische Dialekt des Wassermanns ist vielleicht nicht immer für alle verständlich, aber er macht die ganze Geschichte witzig und gibt ihr einen zusätzlichen Charme. Mit den Hauptpersonen im Buch können sich die jungen Leser bestimmt gut identifizieren. Computerspiele sind ja für die meisten Kinder in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil ihrer Freizeit. Im Buch wird aber das Spiel mit wirklichem Abenteuer draußen in der Natur verknüpft. So überlegen sich die lesenden Kinder vielleicht einmal, nicht immer nur drinnen vor dem PC zu hocken.

Die Geschichte selber ist abwechslungsreich, mal spannend, mal ein bisschen traurig, mal lustig und mal zum Nachdenken. Ganz neben bei erfahren die Kinder auf lockere Weise etwas über die böhmische Sagenwelt. Diese Sagen sind auch für den einen oder anderen Erwachsenen bestimmt interessant.

Mascha Hassler, Rezension aus Deutschland auf www.amazon.de, 16. Oktober 2018